Der junge und der reife Wolf im Widerstand2021

Der junge und der reife Wolf im Widerstand2021

Wir Patrioten-Frauen sind gerufen, die Männer nicht in ihrer Sexualität- abzuwerten- sondern unsere weibliche Sexualität aufzuwerten und gemeinsam ins deutsche Neuland zu führen.

In ihren Träumen begegnet ihr ein junger ungezähmter anziehender Wolf. Sie blickt in die glänzenden hellen Augen, in denen kostbarste Unschuld schläft. Und zwar im selben Bett wie der animalische Reflex zu töten. Beide erfahren gemeinsam extatische Verschmelzung als ewiges Glück und grundlose Liebe. Sie sind die Liebe selbst.

Der Traum schickt ihr auch die Botschaft, wo sie dem jungen Wolf begegnen kann. Sie folgt  der Traumesstimme. Und sie führt tatsächlich zu ihm. Er sieht anders aus als im Traum- eine unerwartete andere Hülle. Doch als sie in seine Augen sieht, erkennt sie ihren jugendlichen Wolfshelden. Doch in der realen Welt sind seine Augen düster und nicht hell. Die kostbare Unschuld nur ein Hauch, der alsbald weggeweht wird. Weil der Hauch nicht die Substanz hat wie noch im Traum zuvor. Auf einmal hat sie Angst vor dem Killerreflex des halbstarken Wolfs. Sie wird nicht bei ihm bleiben. Denn sie  liebte nur den Traum bedingungslos. Real ist er nicht, was sie sucht.

Also ruft sie nach dem einen – dem reifen Wolf mit Empathiereflex. Dieser Wolf ist aus der Trance erwacht, reflexhaft töten zu müssen. Sie ruft nach diesem wachen Wolf. Er inspiriert sie mit großem Herzen und seinem erfolgreichen Tun mit Sinn in der Welt. Sie inspiriert ihn mit femininer Anmut und Hingabe zu einer zart-leidenschaftlichen Begegnung. Sie tanzen mit dem Moment und der sinnlichen Erfahrung. Innerlich schickt sie in diesem Moment Gedanken der Dankbarkeit an den Traum, den sie hatte, und an den jugendlichen Wolf, der sie so sehr bewegt hat. Denn beide haben sie zu dem einen geführt. Dieser reife Wolf ist erfahren genug, um die kostbarste Unschuld zu beherrbergen. Und in seinen hellen Augen sieht sie auch ohne zu träumen grundlose ewige Liebe.

Hast Du Dich auch schon mal mit der aufwühlenden Chemie in Deinem Körper nach einem coolen und verwegenen Halbstarken gesehnt? Während die kluge Königin in Deinem Herzen wusste, dass ein so unreifer Mann der Aufgabe, Dich zu ehren, nicht gewachsen ist?

Im Bereich Sex -wie im Beruf und Dating- reicht „jung“ nicht mehr aus, „reif“ wird gebraucht. Dann wird es wieder ein lebendiges bis zum Zittern aufregendes Abenteuer, das nie aufhört völlig neu zu sein. Und dafür müssen wir Frauen die Angst vor Vergewaltigung integrieren und auf einer höheren Ebene integriert leben. Quasi muss sie die animalische Energie in sich selbst leben.

Wir sind mit beteiligt am Phänomen sexueller Übergriff, wir sind nicht nur Opfer. Wobei wir dennoch unschuldig sind. Und wir uns als moderne Frauen und Patriotinnen insgeheim für unsere archaische Überwältigungssehnsucht schämen und sie in den Schatten schieben. Stattdessen haben wir die Macht, die Männer ohne Masken über unsere Körper einzuladen, ihre Patrioten-Männlichkeit voll umfassend einzunehmen. Wir wollen ihre Maskulinität nicht töten sondern ehren und ermächtigen, Ladies!

Liebe mit Seelenpartner

Lange Zeit war ich fasziniert von meinem idealisierten Ziel einer intimen Partnerschaft und gleichzeitigen Seelenverwandtschaft. Dabei war ich im Nachhinein betrachtet halb blind und lebte mit meinen Wünschen in der Zukunft. Während ich mich mit einer neurotische Geschwindigkeit auf diesen fantasierte Moment mit „dem Einen“ zubewegte, absolvierte ich unzählige Onlinekontakte, Dates und Beziehungsfehlstarts. Die meisten Männer suchen meiner Erfahrung nach online in den Portalen und Apps nach Ablenkung von sich selbst.

3140996D-E79D-499D-98B7-3F2E30626443

Wenn die Suche wegen „Findens“ vorbei ist….

Inspiration kommt für mich von etwas, das über das Denken oder die konzeptionellen Ideen von Seelenverwandten hinausgeht. Was sich jenseits von einem wünschenswerten oder eines unerfreulichen Dates befindet. Was sich jenseits einer begehrenswerten SingleFrau befindet, die die meisten Männer in mir sehen.

Das Gros der Dating-Partner möchte von der Person, die sie treffen, wie ein Küken von der Vogelmutter gefüttert werden. Die meisten Männer, die ich traf, wollten, dass ich all ihre Liebesprobleme mit meinem evolutionären Fortschritt lösen soll. Und dann fühlten sie sich frustriert oder irritiert, als ich viele Fragen unbeantwortet ließ und die Möglichkeit einräumte, selbst tiefer darüber nachzudenken. Glück, Vervollständigung und Trost sollte ich ihnen bereiten, da ich auf etwas Einzigartiges zugreifen konnte. Und fast jeder bemerkte dieses Besondere an mir. Die guten Nachrichten folgten, als ich diese Erfahrungen alle aufmerksam verarbeitete und die Muster dahinter erkannte. Dabei schnitt ich durch die Kinoleinwände primitiver hollywoodhafter Vorstellungen von Liebe, Sex und Dating. Und in dem Moment, in dem ich die Hoffnung aufgab, dass der Seelenverwandte endlich in meinem praktischen Leben auftaucht, erschien die ersehnte Person tatsächlich auf der Bildfläche – ich war es selbst. Zuvor war es schonungslos notwendig gewesen, die Liebesdinge so zu sehen, wie sie sind. Dies scheint zu einer Art Superwissen und präziser Unterscheidungsfähigkeit zu führen. Seitdem muss ich nicht einmal mehr geliebt werden. Denn ich bin nicht der Teil meiner Psyche, der so nach dem Motto tickt „Hey, alles Gute im Leben wie kribbelnde Flugzeuge im Bauch – das muss ich mir sofort packen und festhalten.“ Eine erwachsene Liebe ist möglicherweise keine Liebe auf den ersten Blick für beide mit intensiven Schmetterlingen. Was zwei reife Partner zusammenbringt, sind Geduld, Wissen, Anziehungskraft, Entschlossenheit und Hingabe.

Wenn ich also den unperfekt-perfekten Partner in mein Leben einladen will, muss ich jemanden finden, der die gleichen Ziele und Werte hat wie ich. Ich könnte introvertiert und er könnte extrovertiert sein oder er könnten sich im Freien aufhalten und ich bin eher eine „My-home-is-my-castle-Verfechterin“. Die gleichen Interessen zu teilen, ist schön, aber wenn ich einen Partner suche, der erwachsene Liebe mit mir lebt, sind die geteilten Visionen entscheidender. Das Erstellen dieses Schablone ähnelt dem Bauen eines Hauses. Wir müssen ein Fundament errichten und wissen, welche Materialien wir verwenden möchten. In diesem Fall sind die Materialien die Qualitäten und Eigenschaften der Person, die wir suchen. Suche ich jemanden, der freundlich, sanft, charmant, entschlossen oder willensstark ist? Eine Weile ging ich es beispielsweise hoffnungslos an, indem ich mir sagte was ich nicht wollte.

Ich will nicht, dass jemand bedürftig, unreif, besitzergreifend oder sexuell neurotisch ist.“

Indem ich dem Leben innerlich mitteilte, was ich nicht wollte, bestellte ich quasi genau das. Das Unterbewusste versteht keine Verneinung.

Was ich wirklich innerlich zu mir sagen wollte, ist das, was ich möchte. „Ich möchte jemanden erleben, der reif und weise ist und mir die Freiheit gibt, mein höchstes Potenzial zu werden. Mir ist wichtig dass das Geben und Nehmen dabei in Balance sind.“ Manche Männer, die ich kennengelernt habe, neigten dazu, vor der Liebe davonzulaufen, weil Liebe in ihrer Erfahrung schmerzhaft war. Dieses Verständnis basiert auf einer Erfahrung in der Vergangenheit, die bekannt und vertraut für sie war. Viele von uns würden lieber an der bekannten Vorstellung festhalten, dass Liebe schmerzhaft, auslaugend usw. ist und sich unbewusst auf das schlechteste Ergebnis vorbereiten, anstatt die Chance des Unbekannten zu riskieren. Wenn ich ständig im Bekannten lebe und meine Zukunft aus der Vergangenheit gestalte, vertrau ich nicht auf die Zukunft, die ich erschaffe, und ich werde daher keine neuen Erfahrungen machen.

Schließlich habe ich gesehen, wenn ich mich in den Menschen verliebe, der ich bin, werde ich weniger bedürftig und dadurch attraktiver. Wenn meine Vorstellung von Liebe nicht länger auf Abhängigkeiten basiert, arbeite ich nicht mit begrenzten oft kindlichen Gefühlen, was bedeutet, dass ich meinem Mann naturgemäß eine größere, nährende Kraft geben kann. Die Alchemie dieser „Erwachsenen-Liebes-Arbeit“ besteht darin, mich und meine begrenzten Gefühle zu überwinden. Wenn wir es richtig machen und uns selbst aus dem Weg gehen, dann sind wir frei und vollständig. Wir werden feststellen, dass die richtigen Leute und Dinge auftauchen, wenn und wo wir es am wenigsten erwarten. Und macht dieses unbekannte Abenteuer jenseits des Gewohnten nicht trotz aller Unbequemlichkeiten Spaß?

Daniela Pieper, Hannover, 2017-2019

Gott durch Sex finden?

Gott durch Sex finden?

Warum auch nicht? Die Satanisten versuchen diese Möglichkeit vor uns zu verbergen, indem sie die Genderagenda pushen. Schließlich werden wir in der ekstatischen Umarmung der sexuellen Liebe vom Krampf des getrennten Selbst befreit. Wir gehen zumindest vorübergehend die zeitlose, raumlose und glückselige Vereinigung mit der wundersamen Geliebten ein: Wir alle schmecken die Göttin in diesen Augenblicken der sexuellen Verzückung, die in die riesige Weite des strahlenden Geistes hineinführen. Dieses weltweite Krise handelt u.a. davon, diese Liebe in eine solch schmerzhafte Glückseligkeit hinein zu erlösen, dass du voll in der Umarmung des Göttlichen selbst aufgehen wirst, irrsinnig strahlend in die Unendlichkeit.

Der Zusammenbruch der alten Normalität lockt uns aus unserer Engstirnigkeit heraus, hinein in den unendlichen Raum jenseits der kleinen Freuden und großen satanischen Schrecken. Lass dich zu deinem eigenen ursprünglichen Antlitz tragen und entschwinde in diesem strahlenden Licht.

Sex als Antwort auf die C-Krise: Wenn du während des sexuellen Akts keine Liebe einfließen lässt, dann reduzieren sich deine Stöße und Umarmungen auf einen bloßen animalischen Hunger oder einen persönlichen Kick. Für viele geimpfte Menschen bei Tinder ist Sex ein Weg, um vergnüglich mit jemand Fremdem zu rammeln und Knurrlaute von sich zu geben, den Stress durch orgastische Zuckungen aufzulösen und tschüss. Für viele Schlafschafpaare ist Sex Hoffen auf die Zuneigung ihres Partners und Ritual für vertraute Wärme.

Jenseits solcher Gewohnheiten ist Eros etwas Frisches, Lebendiges und Unendliches. Sex ist eine Kunstform, ein Gebet – nackt, furchtlos, roh und vollkommen offen. Es ist eine Möglichkeit, das Mysterium der Liebe durch die Anmut deines Körpers zum Ausdruck zu bringen. Um diese Art von Sex zu lernen, ist keine übermäßig gefühlsbetonte oder sentimentale Herangehensweise gefragt. Vielmehr sollte man das Ganze so konkret in Angriff nehmen, als ob man Klavierspielen lernte. Quasi Sex gegen WW3 und die NWO!

„Zerschelltes Glas in Flammen“

„Zerschelltes Glas in Flammen“

Soll ich gehen? Ich bin müde, nein, ich gehe nicht, denn dort draußen wartet nichts auf mich.“ Aus der Ferne ein Flüstern: „Auf -du kannst nicht bleiben, wo du bist.“ Wie von hauchdünnen Fäden eines unsichtbaren Puppenspielers gezogen bricht sie auf in die trostlose maskierte Nacht. Träge setzt sie einen Schritt vor den anderen.  Eine fremde Stimme ruft ihr hinterher: „Bleib stehen!“ Doch sie dreht sich nicht um. Sie wandert durch das kühle Dunkel der Nacht, während lange okkulte Schatten an ihr vorüberziehen. Eine Tür wird geöffnet. Im grellen Licht um sie herum bewegen sich Schatten; sie einer von ihnen, doch anders als sie. Leere Augen blicken in leere Augen und bemerken einander gar nicht. Es erscheint als Zombiapokalypse. Ein Wiedersehen, das nicht wiederholt werden wird, da der Moment gleich Abschied ist. Glas zerschellt vor ihren Füßen und ruft sie auf weiterzuziehen. 

Wie an einer Schnur gezogen weg von der leeren Abschiedsszene. Es gibt ein Ziel, das ihr fremd und gleichzeitig vertraut erscheint. Jenseits von Verstehen folgt sie ohne Umwege. Jemand oder etwas ergreift sie, hüllt sie ein, verführt sie forsch und sie lässt gewähren. Doch dann dreht sich der Wind, die Musik setzt aus und sie entfernt sich sogleich von der Verführung. Den Rücken wendet sie ihr zu und geht einige Schritte ins nichts hinein. Die Musik erklingt wieder und Augen treffen die ihren, sehen, verstehen, wissen – doch sie weiß nichts. Ein weiteres mal lässt sie gewähren und wird direkt vom Boden aufgehoben und mit Leichtigkeit getragen.  

Dass sie zuvor gefallen ist, entgeht ihr dabei. Denn sie denkt nicht und wird auch nicht von den Gedanken gedacht. Sie wird als Note in einem Freiheits- und Widerstandslied gespielt, die Klänge hallen in ihr wider, sie bricht ab, schüttelt den Kopf, wundert sich. Sogleich spürt sie den Klangteppich vibrierend unter ihren Füßen. Es erinnert sie an etwas lang Verlorenes und Vertrautes. 

Waren sie zuvor schon einmal gemeinsam hier? Sie haben es beide vergessen. Doch kennen sie das eine Lied, obwohl beide es noch nie gehört haben. Der Raum dehnt sich in diesem ewigen Augenblick um sie herum aus und die Zeit weitet sich. Es ist nicht 2021, es ist ewig und ward schon immer. Sie verschränken ihre Finger ineinander, als hätten sie dies schon so in dem Leben vor diesem Leben getan. Als die Hände sich schließlich voneinander lösen, wallt brennender Schmerz auf wie zehrende diabolische Flammen. Sie jedoch bleiben in Anmut stehen, ohne sich vor dem Verbrennen auf dem okkulten Scheiterhaufen zu fürchten. Ihr Blick ist nicht auf das lodernden Feuer gerichtet, sondern auf den seinen, den Blick des Patrioten. Als sie beide bemerken, dass sie hinabgleiten, ist das Feuer zu Asche zerfallen, die sie nicht mehr verzehren kann. Beide Patrioten sinken hinab auf einen Grund, vom dem sie vorher nichts gewusst haben. 

Dort stehen sie gemeinsam in dem kühlen klaren Wasser und halten einander unmaskiert fest. Sie frieren jetzt nicht mehr. Dass ihnen so bitter kalt gewesen ist, ist jetzt und hier vergessen. Weder okkulte Flammen noch zionistische Eiseskälte können ihnen auf diesem Grund, auf dem sie verschlungen stehen, etwas anhaben. Sie sind wie zerschelltes Glas in Flammen.

Daniela Pieper.

Zerschelltes Glas in Flammen

Neue Eroswelt für wahre Männer und echte Frauen

Neue Eroswelt für wahre Männer und echte Frauen

Göttlichen Sex gibt es real gar nicht? Das haben Tantralehrer erfunden, um ihre Workshops zu vermarkten? Doch – neuer Sex ist eine anfassbare und reale Möglichkeit– und zwar in diesem Leben, nicht erst in einem der zig nächsten Leben, wenn die Männer sich vom Höhlenmensch fortentwickelt haben zum maskulinen Ehrenmann. Gerade zur Zeit mit den brisanten Themen gibt es Männer auf Telegramm wie Intothelight, die starke wache Frauen ins Lächerliche ziehen, wenn sie sprechen oder posten. Eine Unsitte, die kollektiv auf eine schwere Schräglage hinweisen. Die sich auch in so vielen anderen Bereichen des Lebens widerspiegelt wie in der jetzigen weltweiten Impfkrise. Und solche armen Handlungen von Männern langweilen uns wache Frauen natürlich. Solche männlichen Versuche uns lächerlich zu machen sind mit Sicherheit nicht motivierend den König zu empfangen. Ist ja offensichtlich kein König da, nur eine Marionette des Patriarchats oder auch mal ein von Testosteron getriebener Neandertaler. Ein reifer Mann begehrt eine reife Frau und kein Kind.

Ich habe hier zuletzt einiges zum Thema Kindesmissbrauch beigetragen, was die Spitze einer epischen, weit verbreiteten Erscheinung ist. Wie Sex schon konventionell gesehen wird -zum Beispiel vom Tindernutzern- ist für mich schon eine kalte, herzlose und zum Objekt degradierende Art. Ich weiß dass social distancing Tinderaktivitäten runtergefahren hat. Aus meiner Sicht gehört die App komplett abgeschafft. Was da läuft stösst mich körperlich ab.

Und was den Kindesmissbrauch angeht, stelle ich eine provokante Frage: Wurden wir nicht alle durch Sex verwundet? Nicht in der Schärfe und tragischen Reichweite vielleicht, aber dennoch verwundet. Die Art und Weise, wie Sexualität dabei zu etwas gemacht wird, das sich nur um Leistung dreht, die Art wie Objektivierung geschieht als wären wir Supermarktprodukte führt zu all unseren Verwirrungen und Beschämungen in Bezug auf Sex. Nur ein verwirrter Mann schickt Cam-Shots per Tinder an eine Fremde aus dem Internet. Ein noch verwirrterer Mann lädt sich Kinderpornografie aus dem Netz. Wie im Fall Metzelder. Und ein noch verwirrterer Mensch handelt mit Kindern als Ware wie wir es jetzt über Pädogate-Ringe in Hollywood hören. Dabei gibt so viel schönes evolutionäres Lernen, das für die meisten von uns in Bezug auf Sex einfach nur noch nicht passiert ist. Und anscheinend für Hollywood nicht mal im Ansatz passiert ist. Es wird allerdings ohne unser Zutun auch nie geschehen, das muss ich auch ganz klar sagen. Hollywood und der Tiefenstaat können auf die Heilung nicht warten. Warten ändert gar nichts. Es ist möglich, eine radikal neue Möglichkeit der ehrenvollen Ermächtigung voller Anmut und gegenseitiger Heilung und Transformation zu erwerben. Diese kreative Lösung schließt sogar die Neuverschaltung von sexuell-neuronalen Bahnen mit ein. Ich habe das selbst erlebt. Es ist real möglich. Keine Frau und kein Mann muss auf Höhlenmenschverschaltung konditioniert bleiben, beide Seiten können Ihre Fehlmuster umtrainieren. Ich nehme sogar an, dass die pervertierte Verschaltung von Pädophilen neu zu verschalten wäre. Dafür habe ich allerdings keine Beweise.

Wenn dies gelingt und geschieht, ist das wie nichts, was wir jemals zuvor erwartet hätten. Nicht unsere kühnsten Träume reichen auch nur an das majestätische Zwei–Körper–Erleben heran. Aus der Sicht einer Frau wird es vom Verstand, der noch auf das Gewohnte trainiert ist, zum Beispiel so kommentiert werden: wooooooooow! Besser als meine kühnsten Träume davon. Beim Mann natürlich ebenso, er wird innerlich auf seine Knie sinken, wenn er will äußerlich auch. Es ist weit jenseits dessen, was wir zuvor auch nur ansatzweise für möglich gehalten hätten. Und es wird für eine Frau in einem so unfassbaren Gegensatz zu Sexerfahrungen mit durchschnittlichen Tinder-Männern stehen. Noch größer der Gegensatz zu Harvey-Weinstein-oder-Eppstein-Männern: Männern also, die im Nehmermodus völlig falsch verschaltet sind und sich sexuell wie bei einem kriegerischen Überfall anschleichen, ins Lager der Frau einfallen, plündern und hinter die Abgründe zurückkriechen, aus denen sie hervorgesprungen kamen. Also zurück hinter den Filmmogul-Mahagonitisch oder zurück hinter die Fassade der Milliardärstrauminsel in Eppsteins Fall. Es ist nicht das böse Ego dieser verurteilten Täter, das 14jährige junge Frauen in private Flugzeuge lockt, und das wir verteufeln müssen.

Ich glaube, unsere alte kleine Ich-Identität kann nach einer solchen non-dualen sexuellen Erkenntnis als Konzept im Hintergrund weiterleben. Das Ego wird einfach nicht das sein, womit wir uns weiterhin identifizieren. Wundervoll wäre es, wenn jemandem wie Weinstein dies gelänge. Eppstein ist ja bereits tot, Selbstmord oder ermordet von Mittätern. Jedenfalls haben wir die Wahl. Es ist die Wahl der Identifikation mit der Ego-Persönlichkeit, die uns im Weg steht. Die Täter wählen ihren Trieb. Wir sind jedoch nicht diese kleine begrenzte triebhafte Persönlichkeit. Das Ego ist wie eine Linse, die eine bestimmte Art von Wahrnehmung zulässt. Es ist nichts Falsches oder Böses an sich am Ego.
Das Ego ist einfach ein begrenzter Bereich der menschlichen Wahrnehmung. Um radikal neue sexuelle Möglichkeiten zu erschließen, müssen wir auf die tiefere Wahrheit des Einsseins, auf die Nicht-Trennung, auf das Unbekannte hingewiesen werden. Es ist entscheidend, dass wir also gerade jetzt in dieser aufrüttelnden Krise NICHT die Ego-Persönlichkeit mit Wissen und Werkzeugen füttern. Entscheidend ist aus meiner Sicht, dass wir einander gerade JETZT darauf hinweisen, dass wir NICHT WISSEN. Wir lernen alle während dieser weltweiten Coronakrise unser Nichtwissen kennen. Wäre es mir selbst nicht so ergangen, hätten sich die greifbaren majestätischen Eros–Ergebnisse nie vor meinem inneren und äußeren Auge geöffnet. Es gibt keinen 10–Stufen–Weg hin zu einem überlegenen König und maskulinen Ehrenmann. Das Weg dahin ist quasi bereits in sich das Hindernis, was das Gelingen und Ankommen im göttlichen Einssein verhindert. Das Einssein ist immer genau JETZT, nicht in einem fiktivem SPÄTER! Ich kann mir vorstellen, dass im erleuchteten Sex jede Falschverschaltung im Körper einfach neutralisiert wird. Ich weiß es definitiv aus persönlicher Erfahrung, was konventionelle Falschverschaltungen angeht. Opfer-und Täterverschaltung verschwindet tatsächlich und Besessenheit und Fetisch löst sich in Wohlgefallen auf. Wer weiß ob nicht sogar die stärksten Falschverschaltungen, die in Pädogate und Pizzagate so unvorstellbar gipfeln, so umzuverschalten und zu heilen wären. Mir gefällt die Idee der Möglichkeit! Auch wenn sie sich wie jede Vision verrückt anhört.

Der Waldläufer und die Elbenkönigin

Der Waldläufer und die Elbenkönigin

„Den Hollywood-Liebesmythos upleveln…..Hollywood fällt im Zuge der Aufdeckung der NWO-Pläne. Was kommt danach? Das romantische Spiel verändern und ins Neuland der Zukunft überführen“

Es begab sich dass ein zweigeteilter Waldläufer bei einem Streifzug durch den mythischen Eichenwald eine anmutige reisende Elbenkönigin traf. Ein wacher und ein schlafender Teil in ihm treffen auf die heldinnenhafte Elbin, die aus einem Land kommt, wo der wache Teil der Wesen führt. Auch dort gibt es den wachen und den irregeführten schlafenden Teil in allen Wesen, doch der eine hat immer die Oberhand. Einem zarten Schmetterlingsflügel gleich ist sie mit gazellenhaft geschmeidigen Bewegungen. Eine hohe Edle, die sich in ihrem Körper so wahrhaftig bewegt, dass sie die Wahrheit der Existenz zum Ausdruck bringt. Er fühlt sich magnetisch von jedem ihrer Schritte angezogen. Sein schlafender Teil, der auf Irreführung verschaltet ist, fühlt sich hingegen von jeder Bewegung ihres Kopfes abgestoßen. Hingezogen und zurückgeworfen gleichermaßen steht er schließlich direkt vor ihr und in Wellenbewegungen gehen diese gegensätzlichen Strömungen durch seinen ganzen Körper. Die Elbin nimmt all dies wach wahr und weiß genau was in ihm vor sich geht. Doch sie reagiert nicht darauf. Sie bleibt vollständig in ihrem wachen Teil eingebettet. Auf diese Art ist sie einfach nur im Augenblick anwesend und gleichsam mit dem ganzen Eichenwald verbunden, während sie sich mit wachen Augen aufblickend auf einen Baumstamm setzt. Zögernd setzt er sich neben sie. Er erwidert ihren inspirierenden Blick und ist innerlich zwischen seiner Irreführung und den Gleisen die ins Land der Wahrhaftigkeit führen hin und her geworfen.

Sie legt ihre Hand auf den Schoß und tut nichts. Und er nimmt ihre Hand nach langem Ringen mit sich selbst in die seine. So gewinnt die eine magnetische Spur in einem spontanen Durchbruch in ihm die Oberhand, die sich wie seufzende Hingabe anfühlt. Es ist als würde ein goldenes Licht durch seinen Körper strömen. Der magisch unbewanderte Waldläufer ist augenblicklich verwirrt. Beglückt, irritiert und erschrocken gleichzeitig blickt er in ihre Augen. Die Grenzen zwischen beiden lösen sich auf und sie fallen ineinander hinein – erkennend dass sie sowohl der wahre Teil in ihnen sind als auch der irregeführte und irreführende Teil und dass es keine Trennung zwischen ihnen beiden gibt. Er ist sie und sie ist er und sie sind der Kosmos und alles darin und jedes fühlende Wesen sogar jedes Ding als auch Nichtding. Das ist die wahre Realität.

Sie weiß es in diesem Moment, weil sie es zuvor auch schon wusste. Er verpasst den wahrhaftigen Augenblick jedoch. Und er verfällt sodann wieder in die Trance der Irreführung, in der er sich nur noch wage erinnern kann an die wahre Dimension des Lebens und Nichtlebens. Tatsächlich vergisst er nach und nach alles. Und wie eine Marionette oder ein Geist wird er von der jaulenden verzerrten hohlen Stimme der Irreführung wieder von sich selbst, dem Leben und der Elbenkönigin fortgezogen. Magnetisch fortgestoßen vom Wahren, Schönen und Guten und er verliert sich selbst. Sie hatte all dies so erwartet und kommen sehen und war dennoch geblieben. Da sie weiß dass die Sehnsucht von nun an für immer wie ein goldenes Klopfen und mit der Zeit wie ein bohrendes Ziehen ihn daran zu erinnern suchen wird. Zurückrufend an diesen Ort der wahrhaftigen Heimat und der wahren Existenz allen Lebens.

Also verlässt sie sein Waldrevier wieder wohl wissend, dass der goldene Same in ihm gelegt ist. Sanft berührt sie ihre eigene Hand. Und ihr ist klar, dass es für ihn von nun an eine alternativlose Alternative sein wird, eine wahllose Wahl für den Waldläufer. Ganz so wie aus der kleinen Eichel die Eiche entstehen muss, muss er fortan diesen von ihr gelegten Samen nähren und den einzigartigen Baum ihrer zeitlosen Begegnung großziehen.

Als sie ihr Heimatland der wachen Wesen wieder erreicht, blickt sie sich noch einmal abschließend um und lächelt zeitlos bei der Erinnerung an den Waldläufer und den gelegten potenten Samen. Sie weiß um die Macht der entscheidungslosen Entscheidung und hat Vertrauen in die mythischen Eichen, die den Samen umschließen wie ein schützender Hain.

Corona-Wurmloch

Corona-Wurmloch

Durch das Corona-Wurmloch zum Fall der Eliten

Ein Wurmloch in hypnotischer Trance führt zur Ausnahmeregelung. Die 1%-Welt hört fortan auf zu existieren. Und eine vollkommen andere Realität zeigt sich. Sie zeigt sich durch rohe verletzbare Risse in der kosmischen Hülle hindurch. Durch menschliche Tragödien hindurch. Durch die Tür in der Wand erschaffen und mit einer spektralfarbenen Leiter weitergeführt, die über eine triste Mauer führt. Das dunkle neue Zeitalter und die Hungerspiele fallen aus. Durch beherzte gemeinsame virtuelle Tritte in leere Leitersprossen hinein.

Deutschlands Neugier prüft die Pandemie-Falltür und erkennt – sie existiert gar nicht. Und durch das Loch im viralen Kaninchenbau fallend hallt diese Frage im All wider: Wollen wir zurück zu „normal“? Nein, also im Zickzack ins Neuland der losen Bleistiftskizzen geführt von der deutschen Speerspitze. In eine Zukunft die trotz Lockdown, Psychatrie und satanistischem Ritual existiert.

Die winzige Gigantin findet im beredten Schweigen eines alten Kindes heraus, dass sie ein Leben lang tot war. Ihr geliebter epidemischer Feind trägt ein offenes Geheimnis, das zum stummen globalen Schrei führt. Und der hohe Nordstern schickt Irrlichter, die bizarre Wege entlang führen. Durch unmanifeste Mauern führt der Illuminaten-Geheimgang. Und der schwebende Felsen durchbricht die stille Brandung mit einer Monsterwelle. Sie verschlingt die sich kasteiende Gier der Eliten und ihre niedere Göttlichkeit mit tosendem Schweigen.

Eine bittersüße Hassliebe gibt das Minuswachstum wieder, das sie im fixierten globalen Würgegriff umklammert hielt. Und mit ehrfürchtigem Entsetzen öffnen sich Möglichkeiten jenseits jeden Horizonts und geben die genommene Freiheit in ungeahntem Milliardenumfang zurück. Die virale schockierende Falltür gibt die Möglichkeiten für eine humane Zukunft frei. Die neue dunkle Weltordnung der Eliten, die die Verschwörungstheoretiker fürchten, war nur ein Schatten der Möglichkeit. Der glorreichen Möglichkeiten, die souveränen Menschen zur Verfügung steht. Nicht länger die Knechte der Angst, können wir nun Ordnung in das GermanenKönigreich bringen. Die deutsche Pandemie fällt aus. Und wir werden danach eine Gesellschaft auf dem Wohl aller aufbauen, die bereits durch die Risse der alten 1%-Welt hindurchstrahlt. Die neue Welt der 100%.

Stayawake #nichtohneuns #wirsindviele #pandemiefälltaus #neueweltordnung

Countdown läuft bis diesen Freitag. McAffees Festplatten sorgen für Panik.

Countdown läuft bis diesen Freitag. McAffees Festplatten sorgen für Panik.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/mcafee-unternehmer-suizid-gefaengnis-101.html

John McAfee wurde möglicherweise vom Tiefenstaat suizidiert,

Der Text auf seiner Webseite besagt:

‚Der Countdown läuft weiter und kann nicht gestoppt werden.‘

‚Sobald sich die Wasser zurückziehen, werden es die Flussbetten verraten.‘

Der Countdown läuft etwa bis morgen, Freitag 23.7.2021 Mittag.

Denkbare Interpretationen:

1) Sobald die Wasserfluten vorbei sind, werden die vielen Leichen sichtbar.

2) Sobald die Wasserfluten vorbei sind, werden die DUMBS sichtbar.

3) Sobald die Wasserfluten vorbei sind, kommen die satanisch-rituellen Kindesmissbräuche ans Licht.

4) Sobald die Wasserfluten vorbei sind, beginnt die Veröffentlichung von Daten aus dem Bestand McAfee’s.

5) Sobald die Wasserfluten vorbei sind, crashen die Krypto-Währungen

💥 Bei den Überschwemmungen handelt es sich um globale Ereignisse (watchthewater?!), die u. a. durch den den Countdown von McAfee noch eine weitere Bedeutung bekommen könnten. Dieser Countdown endet am Freitag und es heißt dort: „Wenn das Wasser zurücktritt, zeigen sich die Flussbetten.“ Es scheint so, als würde dann „pikantes Geheimwissen“ veröffentlicht werden.

John McAfee.