Meine Lebensaufgabe ist sexy, kreativ und aufregend…

Vor zwei Jahren habe ich in ein Coaching investiert zum Thema berufliche Potentialentfaltung. Wer meinen Beitrag hier gelesen hat, hat eine Ahnung davon, in welcher gewinnmax. Wettbewerbsform ich bisher beruflich unterwegs war.  Durch das Coaching bekam ich einen nagelneuen Impuls, mir ein Brot-und Buttergeschäft zu suchen und meine Berufung nebenbei auszudrücken.
Nach zwei Jahren mit inspirierendem Mentoring und Aufbaukursen gelang mir das. Neben dem Job schreibe ich Neuland-Fabeln und visionäre Märchen, die meine Erfahrungen kreativ und lebendig verarbeiten und aufregende frische Lösungen anbieten. Nach einem Kunstkurs jetzt sogar mit passenden Bildern dazu.

Daniela Pieper

31270498_1497433280366937_7406126667602591744_n.gif

Galerie

B08CB852-C86E-44D6-8AC7-A73B8FB512FF.jpeg

Fantasiereise „…Das ganze Tal fing an zu leuchten und zu schillern. Es erhob sich und vibrierte und auch der gläserne Laubfrosch selbst funkelte und schwebte schwerelos in der Luft….“

3166AE07-CA61-40A4-971F-4F0B60D58518

Mein Youtube-Kanal als Spielveränderin „Die Zukunft der Liebe“

Why the soulmate search was leading me to my gifts:

So I see now why we just think we want a masculine soulmate. Just to find out that there are parts of our psyche which resist powerfully. And this civil of my (our) psyche is just interested in seeking a soulmate but absolutely zero interest in finding one or investing in one. A true soulmate will mean egos death so it is wanting its own funeral– the same can be said about pursuing enlightenment. Ego or false self can never want a soulmate. Its impossible because it will die in the having of this wish.

I nevertheless celebrate evolutionary soulmate programs and i loved the soulmate summit. I met my soulmate – it is me – and i married myself. Duality collapsed and I was one with my soulmate. No longer seperate which was an illusion in the first place anyhow. How could I not have seen this before? There is this majesty now as part of what I am noticing but just part of it. It is more glorious than ever imagined and worse. Because it doesn’t stick and that was my fantasy. I left my protection zone and am now in my gift zone which seems less about men or dating.

I write and paint from an “imaginal realm,” it’s an in-between space where i am not disappeared into oneness, but i am also not separate either. There is this kind of amalgamated mixing of inside and outside self-other. It’s not quite full-blown oneness. It’s not also full-blown separation. It’s something in between, it’s something more like a mystical participation, it’s more metaphorical, and it’s I think where magic happens and where true creativity stems from. All my creations come from that in-betweeness. And all of them are my soulmates! Look – I love them and it is mutual like I desired in my vision.

Welchen tieferen Sinn haben Viren wie Corona eigentlich?

Welchen tieferen Sinn haben Viren wie Corona eigentlich?

Ich möchte hier mal eine andere Dimension der Beziehung zwischen Menschen und Viren erwähnen. Viren sind integraler Bestandteil der Evolution, nicht nur des Menschen, sondern aller Eukaryoten. Viren können DNA von Organismus zu Organismus übertragen und manchmal in die Keimbahn einführen (wo sie vererbbar wird). Dies ist ein primärer Mechanismus der Evolution, der als horizontaler Gentransfer bekannt ist und es ermöglicht, dass sich das Leben gemeinsam viel schneller entwickelt, als es durch zufällige Mutation möglich ist.
So – Und nun möchte ich mich auf spekulatives Gebiet begeben. Hier wird es trotz der geballten Tragödie aufregend: Vielleicht haben die großen Zivilisationskrankheiten unsere biologische und kulturelle Evolution beschleunigt, indem sie uns wichtige genetische Informationen verliehen und sowohl individuelle als auch kollektive Initiationsmöglichkeiten geboten haben. Könnte die gegenwärtige Pandemie genau das sein? Neue RNA-Codes verbreiten sich von Mensch zu Mensch und versorgen uns mit neuen genetischen Informationen; gleichzeitig erhalten wir andere, esoterische “Codes”, die auf dem Rücken der biologischen Codes reiten und unsere Erzählungen und Systeme auf dieselbe Weise stören, wie eine Krankheit die Körperphysiologie stört. Das Phänomen folgt der Schablone der Initiation: Trennung von der Normalität, gefolgt von einem Dilemma, Zusammenbruch oder einer Tortur, gefolgt (wenn es vollständig sein soll) von Reintegration und Feier.
Nun stellt sich die Frage: Initiation in was? Was ist das spezifische Wesen und der Zweck dieser Initiation? Der volkstümliche Name für die Pandemie gibt einen Hinweis: Coronavirus. Eine Korona ist eine Krone. “Neuartige Coronavirus-Pandemie” bedeutet “eine neue Krönung für alle”.
Schon jetzt können wir die Macht dessen spüren, wer wir werden könnten. Ein wahrer Souverän läuft nicht in Angst vor dem Leben oder vor dem Tod davon. Ein wahrer Souverän beherrscht und erobert nicht (das ist ein Schattenarchetyp, der Tyrann). Der wahre Souverän dient dem Volk, dient dem Leben und respektiert die Souveränität aller Menschen. Die Krönung markiert das Auftauchen des Unbewussten in das Bewusstsein, die Kristallisierung des Chaos in Ordnung, die Transzendenz des Zwangs in die Wahl. Wir werden die Herrscher über das, was uns beherrscht hat. Die neue Weltordnung, die die Verschwörungstheoretiker fürchten, ist ein Schatten der glorreichen Möglichkeit, die souveränen Wesen zur Verfügung steht. Wir sind nicht mehr die Vasallen der Angst, sondern können Ordnung in das Königreich bringen und eine vorsätzliche Gesellschaft auf der Liebe aufbauen, die bereits durch die Risse der Welt der Trennung hindurchstrahlt.“

Charles Eisenstein

Aus dem Blog: Coronation

Surrogatsicherheit in der COVID19-Krise

Surrogatsicherheit in der COVID19-Krise

Verwirrt bin ich. Du auch? Ich weiß nicht, was ich glauben oder wem ich vertrauen soll. Also, ich könnte eine der Tausend Perspektiven wählen und mich mit Inbrunst daran klammern, aber das wäre GEISTIG doch irgendwie unehrlich. Tatsächlich bin ich am meisten in meiner Integrität, wenn ich sage, ich weiß es nicht, was los ist. Also halte ich jetzt das Nichtwissen aus, bleibe jedoch offen für neue Informationen des Lebens. Was mir hier auffällt ist, wie Leute Surrogatsicherheit aus ihrer felsenfesten Meinung beziehen. Mich stößt das entweder ab oder langweilt mich. Derzeit haben wir in Deutschland die niedrigste Sterblichkeitsrate durch Covid19 weltweit. Auch in den USA bleiben die konkreten Fallzahlen weit unter den Prognosen.
Wenn dies vorbei ist könnten die Zahlen viel niedriger als projiziert sein. Dann könnte es sehr praktisch sein, wenn sie sagen können, das kommt daher, weil wir diese Sperren erlassen und die Richtlinien zur sozialen Distanzierung befolgt haben. Wir werden nie erfahren, ob dies wirklich notwendig war. Lasst uns darauf achten, welche Freiheiten sie wegnehmen wollen, oder wo sie zögern, etwas von der Freiheit zurückzugeben. Dies könnte ein rutschiger Hang sein. Lasst uns auch darauf achten, was mit der Wirtschaft passiert. Schließlich geht es um Geld für diejenigen, die derzeit glauben, die Macht zu haben.
Diese Krise bietet jetzt Chancen für grundlegende Veränderungen. Nicht erst später: JETZT. In meiner persönlichen Erfahrung von tiefgreifende Veränderung war der Wandel-Vorgang selbst nie kuschelig oder romantisch. Ganz weit davon weg sogar. Es mag also auch global eine felsige Transformation sein, aber dennoch eine Transformation. Was mir persönlich gelingt, kann auch das größere Ganze. Die Möglichkeiten sind da! Nicht in der Zukunft: Jetzt.

Scheideweg für Männer

Scheideweg für Männer

Viele von uns sagen ja, dass die Menschheit nun an einem Scheideweg steht. Der Scheideweg darüber, auf welcher Art von Erde sie leben will. Wollen wir als Menschen in der Bewusstlosigkeit und automatisiertem Schlafwandeln leben? The walking dead. Unter den „Master of puppets“ (Marionettenmeistern) wie meine Lieblingsband Metallica singen? Wollen wir eine Welt der Trennung, Einschränkung und des Niedergangs? Oder wollen wir im wachen Bewusstsein leben? Wollen wir eine Welt der Gemeinschaft, der Freiheit und der Gesundheit?

Die Wahrheit ist, dass unsere globale Zukunft ein Ozean von Potentialen ist und aus den Wahrscheinlichkeiten dieser Potentiale entstehen wird. Die Wahrheit ist, dass jede einzelne Änderung, die wir vornehmen, diese Potenziale und damit das Leben, in dem wir leben werden, verändert. Und die Wahrheit ist, dass die Menschen gegen Veränderungen resistent sind. Insbesondere Männer. Was mir schon vor Jahren klar wurde – nach 5000 Onlinedates und diversen Livedates mit Männern zwischen 26-56 Jahren. Keiner dieser Männer wollte sich ändern, obwohl jeder dieser Männer seine vorigen Beziehungen in die Sackgasse oder Erstickung geführt hatte. Einigen war das klar, andere machten sich dafür blind- gemeinsam war allen sie wollten sich nicht grundlegend ändern. Damit sich die zukünftigen Potenziale der Menschheit jedoch ändern können, müssen sich genügend Menschen ändern. – und nicht nur ich oder Frauen. Und genug von der Menschheit hat sich einfach nicht geändert. Insbesondere Männer nicht. Die Wahrheit ist, dass dies nicht erst JETZT der Scheideweg ist, an dem wir als Spezies gemeinsam stehen. Denn wir Frauen saßen bei diesem Crash mit im Auto. Der Fahrer war übernächtigt, hatte getrunken und Tabletten genommen. Das kollektive Bewusstsein erreichte tatsächlich schon vor ein paar Jahren den eigentlichen Scheideweg. Fast jedes Date machte ich verbal oder nonverbal darauf aufmerksam: „Die meisten Männer auf der Erde denken, dass sie frei sind. Der Grund dafür ist, dass Euch eine Vorstellung davon verkauft wurde, was Freiheit ist. Aber was ist, wenn die Idee der Freiheit, die Euch verkauft wurde, tatsächlich ein Gefängnis ist? Was wäre, wenn ich Euch sagen würde, dass die Überzeugungen, nach denen Ihr Euer Leben lebt, die Balken Eurer eigenen perfekten Gefängniszelle sind? “ Mit der Absicht, die Lebenswege der Menschheit zu verändern, begann ich damals, den Männern beizubringen, sich von den Anhaftungen an ihren eigenen Rattenkäfig zu befreien, bevor das Universum ihn für sie zerstörte. Ich warnte, dass wir auf eine Reinigung des kollektiven menschlichen Schattens zusteuern würde. Und mahnte, dass Männer so auf eine Erweckungserfahrung zusteuern, bei der ein Baum mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h pro Stunde frontal getroffen wird. Es gab sogar Dates, die innerhalb der Erweckungserfahrung mit mir dann leibhaftige Autounfälle hatten. Weil sie die erweckte Wahrheit nach der Begegnung mit mir, wieder verleugneten. Zum Teil sogar stärker als vor dem Wachseinserleben mit mir.

Wenn im Leben als Reaktion auf Druck nicht die Wahl zur Expansion getroffen wird, dann wird dieser Druck durch das Leben eskalieren. Wird die Expansion dann immer noch nicht gewählt, steigt der Druck weiter an. Obwohl viele Menschen wie ich erwacht sind, hat die Menschheit selbst ihre Fähigkeit bewiesen, mit Druck umzugehen und sich an ihn anzupassen, um unverändert zu bleiben. Anstatt die bewusste Entscheidung zu treffen, sich zu ändern. Keines meiner Dates hat das gemeistert. Und so hat die patriarch-geführte Menschheit mit dieser Covid-19-Krise den Baum mit einer Geschwindigkeit von 80 Sachen pro Stunde getroffen. Der erste Treffer bei diesem kollektiven Autounfall ist bereits eingetreten. Jetzt liegt die Menschheit verkehrt herum in der Luft. Die Welt steht quasi auf dem Kopf. Als ob jemand mitten im Überschlag des PKWs einen Zeitlupenknopf gedrückt hätte und wir auf den zweiten und vielleicht einen dritten Treffer zusteuern. Die meisten Menschen fühlen sich wie Passagiere in diesem Auto und können nichts dagegen tun. Diejenigen, die nichts verleugnen, atmen die Luft der Unsicherheit in ihren Lungen ein und aus. Anderen fällt das atmen schwer, sie brauchen Beatmungsgeräte. Nicht so ich und mein innerer Kreis, der sich schon jahrelang auf eine radikale Krise vorbereitet. Wir sehen alle eine Vielzahl von Schäden, die bereits durch den ersten Treffer verursacht wurden. Wir sehen das mögliche Gemetzel und den Verlust, der durch den nächsten Treffer entstehen könnte. Aber wie bereiten wir uns auf eine Reihe von Eventualitäten vor oder treffen eine Entscheidung? Während wir alle davon abzuhängen scheinen, welche Entscheidungen andere Personen in diesem Auto (insbesondere die Behörden und Regierungen) bis zum nächsten Treffer treffen werden? In Deutschland sagt man uns international diesbezüglich noch die besten Chancen zu. Was sollen die Amerikaner sagen, mit Ihrer unreifen politischen Führung?

Was ich feststelle ist, dass ein Schlag auf einen Baum mit einer Geschwindigkeit von 80 Sachen pro Stunde ein wirklich schwieriger Weg ist, aufzuwachen. Ich bin dankbar, dass ich vor, während und nach dem besagten Unfall selbst bereits wach war und mich erinnert habe, wer ich wirklich bin. Alle diese Männer hatten vorher Einladungen bekommen, durch mich und/oder das Leben. Es war tatsächlich so, als hätte Morpheus gesagt möchtest Du die rote oder die blaue Pille? Sie wollten die Einladungen ausschlagen. Es war ihnen zu unbequem. Man kann ja auch jemand anderen daten, der einem keine Pillen zur Auswahl anbietet. Wie sieht es jetzt aus? Das frage ich mich. Zu keinem dieser Männer habe ich mehr Kontakt oder wünsche mir welchen. Das ist jetzt wirklich deren einsame Entscheidung. Und dieses mal ohne weibliche Unterstützung, sondern mit der Schonungslosigkeit eines liebenden evolutionären Gottes.

„Hier stimmt was nicht!“

„Hier stimmt was nicht!“

Von Xavier Naidoo, Facebookfreunden und dem Verschwörungstheoretiker Q höre ich über pädophile Eliten und boshafte Illuminaten. Was diese bizarr wirkenden Theorien angeht sehe ich folgendes: Es gibt nicht nur Täter, alle Täter sind auch Opfer. Und diejenigen die Täter manisch obsessiv verfolgen haben den Täter in sich selbst nicht integriert. Also quasi dasgleiche in grün, auch wenn es natürlich bessere Anteile ausdrückt. Um es klar zu sagen: eindeutig müssen Täter sofort zur Verantwortung gezogen werden. Das ist so. Dennoch glaube ich der Q-Seite nur bedingt mehr als der anderen. Wahrheit entsteht erst in höheren Bewusstseinsebenen. Alles mit unintegriertem Täter- und/oder Opferanteil ist fragmentarisch und selektiv und nicht ultimativ vertrauenswürdig. Wobei ich offen bleibe für die Möglichkeiten des teilweisen Zutreffens der obskuren Illuminatentheorien. Dass Kindesmissbrauch real ist weiß ich aus meiner eigenen Geschichte. Deshalb bin ich die letzte die das verleugnet. Es geschieht in diesem Moment auf der Welt. Ob es Hollywood tut, eine elitäre und obszön reiche Illuminatenclique oder ein afrikanischer Clanboss. Es ist real. Es geschieht in diesem Moment. Dass irgendwas in der Führung dieser Welt völlig aus der Kohärenz gefallen ist, ist ja vollkommen klar. Auch ohne weitere horrorhaft anmutenden Geschichten. Da reichen die Fakten: ungerechte Sozial- und Finanzsituationen, Artensterben, globale Erwärmung, Zuwanderung. Mein Radar sagt, wir müssen jetzt gemeinsam Pandoras Box öffnen auch wenn wir die eingebaute Neigung haben uns mit Abscheu vom Unhübschen wegzuwenden. Gerade dann müssen wir uns zuwenden. Was wenn wirklich in diesem Moment Eliten Kinder foltern? Und wir weggeschaut haben weil die Information zu bizarr war, um sie reinzulassen? Dass hier irgendwas nicht stimmt nehme nicht nur ich glasklar über meinen Körper wahr. Was es ist weiß ich nicht aber ich möchte es wissen. Also ich hatte ja die Covid19-Infektion vor drei Wochen und hatte täglich massive Panikwellen in meinem Körper, da ich gleichzeitig weiterhin über Facebook und meine Lieben über die weltweite Krise informiert wurde. Da ich nicht einschätzen konnte was mein eigener Krankheitsverlauf sein würde, habe ich akzeptiert dass das schlimmste passieren könnte. Ich hielt das für einen gesunden angemessenen Umgang mit dem riesigen Unbekannten. Nach 8 oder 9 Tagen kam mein Körper ganz klar in die Genesung und ab diesem Zeitpunkt war die Körperintelligenz mit der Botschaft „Hier stimmt was nicht“ fast schon schreiend laut! Mein Arzt wollte mich nicht testen und die Helferin lachte, als ich nicht persönlich in die Praxis kommen wollte, um SIE nicht zu gefährden. Als hätte ich was albernes gesagt. Einen Test wollte man nicht machen. Was genau stimmt weiß ich nicht, es ist jedoch davon auszugehen dass wir alle massiven Manipulationen ausgesetzt sind. Ob diese von den 1% vorgenommen werden oder ihrer Opposition den Verschwörungstheoretikern oder beiden weiß ich nicht. Oder ob noch mehr vorgeht. „Hier stimmt was nicht!“ Dabei bleibe ich. Und die Herausforderung, der wir hier gegenüber stehen, ist viel größer als eine kriminelle Clique von Illuminaten zu stürzen. #Illuminaten #Pizzagate #adrenochrom #Kabale #QVerschwörung

http://www.occrp.org/en/daily/12006-europe-cracks-down-on-global-paedophile-ring

https://www.globalcitizen.org/de/content/anneke-lucass-harrowing-tale-of-sex-trafficking-am/

Abenddämmerung des Patriarchats

Abenddämmerung des Patriarchats

Wir werden die schöpferische Zukunft jetzt nur noch gemeinsam gestalten können. Der Hyperindividualismus des Westens befindet sich in seiner Abenddämmerung genauso wie das Patriarchat und der Casinokapitalismus als auch das ungedeckte Bargeldsystem. Und dieser systemische Sonnenuntergang ist auch gut so. Tatsächlich glaube ich dass das weibliche und das männliche Prinzip die Antworten über Umarmung von Nichtwissen und Neugier gemeinsam gestalten werden. Ich bin zur Zeit jedenfalls angstfrei und sehe Möglichkeiten. Es geht immer um den nächsten Schritt, den wir noch nicht kennen und können und der uns dennoch in einem machbaren Stretch zur Verfügung steht. Deshalb habe ich auch keine Angst. Denn meiner bisherigen Erfahrung nach taucht der Hammer immer dann in meiner (seiner) Hand auf, wenn der Nagel da ist um in die Wand geschlagen zu werden.

Sicherheit“ ist in Zeiten von Corona sowohl eine Illusion als auch eine tiefere Realität

Sicherheit“ ist in Zeiten von Corona sowohl eine Illusion als auch eine tiefere Realität

Sicherheit ist eine Fantasie im menschlichen Verstand. Das erleben Milliarden Menschen global gerade gleichzeitig. Die Empfindung und Wahrnehmung sicher zu sein existierte zwar VOR Corona auf einer Ebene des parasympathischen Nervensystems, dennoch war das Immer schon nur die halbe Geschichte. Auch vor sechs Wochen schon, bevor die Pandemienachrichten weltweit begannen. Es war immer schon nur eine neuronal wahrgenommene Teilerfahrung in Sicherheit zu sein. Auch als wir noch nicht im Lockdown waren und ins Fitnessstudio und in Cafés konnten. Die Sicherheitsempfindung erscheint einem wie die bequemste Sache der Welt. Sie ist wie eine weiche, warme, kuschelige Decke für uns, in die man sich einwickeln kann, so dass sich alles einfacher und komfortabler für uns anfühlt. Wir sind alle konditioniert darauf dieses Gefühl zu präferieren, das uns suggeriert, dass wir das Leben unter Kontrolle haben oder die richtigen Antworten kennen. Und jetzt wird diese Präferenz massivst aufgerüttelt.
Wir alle wollen nach wie vor das Gefühl der Sicherheit haben, die gefühlte Wahrnehmung des Schutzes, des körperlichen, emotionalen und finanziellen Komforts. Am liebsten möchten wir morgens aufwachen und Corona war ein Aprilscherz. Wenn wir jedoch weiterhin an unseren Vorlieben festhalten und das Leben so aussehen muss, dass wir uns sicher fühlen, geraten wir global in Schräglage. Genau das wird jetzt machtvoll zu uns zurückgespiegelt. Wie bei einer Faust, die sich um einen Schlauch verschließt, werden die Kraft, das Leben und die Quelle der Existenz gleichermaßen erstickt. Das erleben wir möglicherweise gerade als Konsequenz unseres bisherigen Festhaltens an dem kleinen Spiel.

Je enger unsere Obsession und Fixierung auf Komfort und Sicherheit werden, desto größer ist der Block, den WIR erschaffen. Und desto weniger wahrscheinlich ist es, dass wir tatsächlich das bekommen, was wir wirklich wollen und auf einer tieferen essentiellen Ebene ersehnen. Dieser Block explodiert gerade weltweit. Und meiner direkten Erfahrung nach ist der Weg zu dieser unsterblichen göttlichen Gnosis alles andere als „sicher“. Ich habe die Schneise bereits in das Dickicht geschlagen und bin als Pionierin der Evolution vorweggegangen. Schon viele Jahre vor dieser Krise. Und was ich als Vorhut der Menschheit erfahren habe, war so wie wenn sich Pandoras Box vor meinem inneren und äußeren Auge öffnet. Nichts Hübsches oder Bequemes kam zum Vorschein, ganz im Gegenteil. Ich war pleite, chronisch krank, hab allen Besitz verloren , mein Vater verstarb und wurde mit K.O-Tropfen attackiert und beraubt, während ich quasi bewegungsunfähig auf der dreckigen Strasse lag.

„Sicher“ ist das, was unser Ego und unsere Persönlichkeit möchten, um nicht Teile von sich selbst im natürlichen Prozess opfern zu müssen ~ in dem Prozess der EVOLUTION des Bewusstseins und der Menschwerdung. Auf der evolutionären Reise vom Neandertaler zum göttlichen Wesen wenn man so will.
„Sicher“ ist die Art und Weise, wie wir versuchen, unsere äußeren Umstände zu kontrollieren, um nicht den Schmerz, die Angst, die Spannungen oder die unbegreifliche „grundlose“ Freude zu spüren, die in unseren innersten Kammern herrscht.

Die größte kosmische Komödie von allen ist, dass wir uns in dem Moment, in dem wir uns „sicher“ fühlen wollen, und trotzdem von unserem Ego-Griff lösen und VERTRAUEN, dass wir letztendlich SICHER SIND. Sogar jetzt. Ich hatte Corona schon und bin Krankenhaus- und Arztfrei genesen. Auch ohne all die Dinge, die uns vermeintlich Komfort garantieren sollten. Wir treten durch unsere ungeschützte Verletzbarkeit hindurch in die majestätische Halle der Zukunft ein, während wir durch das Corona-Loch im Kaninchenbau fallen.
All das ist ganz einfach und mühelos. Und ein riesengroßer Auftrag, würdig einem anmutigen Helden und einer Heldin der Menschwerdung- insbesondere in diesen herausforderndsten Zeiten der gesamten Menschheitsgeschichte. #corona #pandemie #evolution #bleibgesund #bleibzuhause

Durch das Corona-Wurmloch zu den Lösungen

Durch das Corona-Wurmloch zu den Lösungen

Die exakte Schätzung ergibt ein Wurmloch in ewiger hypnotischer Trance und führt folgerichtig zur Corona-Ausnahmeregelung. Gibt es fundamentalen Boden in dieser einen Falltür? Bewusstseinsausdehnung hin zum Erkennen von allen Dingen, die vollständig verschwinden, wenn wir als Wahrnehmende nicht mehr sind. Und die Welt hört fortan auf zu existieren ohne die Zeugen darin und eine vollkommen andere Realität zeigt sich. Sie zeigt sich durch rohe verletzbare Risse durch die menschlichen Tragödien und Härten hindurch in der kosmischen Eihülle. Durch die Tür in der Wand erschaffen und mit einer spektralfarbenen Leiter weitergeführt, die über eine triste Mauer führt- und zwar durch beherzte heldinnenhafte Tritte in leere Leitersprossen hinein.

Doch – Geht es hier wirklich um die globale Leiter? Oder ist aktuell vielmehr eine Wand in der Tür? Neugier prüft die Pandemie-Falltür und erkennt – sie existiert gar nicht, nur Leere und Fallen sind real. Und durch das Loch im viralen Kaninchenbau ins Wunderland der Möglichkeiten fallend hallt diese Frage im All wider. „War alles normale vor der weltweiten Krise nicht in Wahrheit völlig jenseits von Normalität?“ Die gezwungene Freiwillige und winzige Gigantin findet im beredten Schweigen eines alten Kindes und ehrlichen Lügners heraus, dass sie ein Leben lang tot waren. Auch ohne Impfung oder Smog. Ihr geliebter epidemischer Feind trägt ein offenes Geheimnis, das zum stummen globalen Schrei führt. Und der hohe edle Nordstern schickt bizarre Irrlichter, die sie sich selbst widersprechende Wege entlang führen.

Im erschreckenden Zickzack ins Neuland der losen Bleistiftskizzen geführt von der Speerspitze von gewaltlos-brutalen Pionierinnen der Zukunft. Eine Zukunft die trotz Lockdown existiert. Durch unmanifeste Mauern und permeable Türen bewegt sich die unwissende Wissende hand in hand mit der begrenzten Unendlichen. Und der schwebende Felsen durchbricht die stille Brandung mit einer machtlos-omnipotenten Tsunamiwelle. Sie verschlingt die sich kasteiende Hedonistin und ihre niedere Göttlichkeit mit tosendem Schweigen. Eine bittersüße Hassliebe gibt das Minuswachstum wieder frei, das sie im fixierten globalen Würgegriff umklammert hielt. Und mit ehrfürchtigem Entsetzen öffnen sich dimensionenüberschreitende Möglichkeiten jenseits jeden Horizonts und geben die genommene Freiheit in ungeahntem Milliardenumfang zurück. Die virale schockierende Falltür gibt die Möglichkeiten für eine humane Zukunft frei. Bist Du bereit ewig schreiend ins Bodenlose zu fallen?